Hildegard Witturs eigene Grenz-Performance

DSCN0364

Inspiriert durch das Treffen mit Nina Lundström, Künstlerin in der aktuellen nGbK-Ausstellung „Tunnel below / Skyjacking above: deconstructing the border“, entwickelte die “Platz da!“- Kunstvermittlerin Hildegard Wittur ihre eigene Grenz-Performance: Sie kehrte zurück an den Ort, an dem sie selbst versuchte die Berliner Grenze zu überqueren und legte den Grenzverlauf mit ihrer Häkelkunst nach.

Fotos: David Permantier, Lith Bahlmann, Stefanie Wiens

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..