Intervention: Hildegard Wittur erfindet ihre Geschichte neu

Eine letzte Intervention von Hildegard Wittur zur heute endenden Ausstellung Reframing Worlds – Mobilität und Gender aus postkolonial, feministischer Perspektive: Das Kunstwerk Woman to go von Mathilde ter Heijne inspirierte die <Platz da!> Kunstvermittlerin dazu sich ihr eigenes Leben neu auszudenken. So reihte sich die Postkarte mit ihrem fiktiven Leben zwischen den anderen schwarz weißen Frauen Portraits ein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.